7 Tipps, die Dich zum Sport motivieren

Sport ist gesund und eigentlich wissen wir das auch alle nur zu gut! Aber manchmal ist das Sofa einfach so viel einladender als das Fitnessstudio oder der Yogakurs, dass wir unseren inneren Schweinehund nicht überredet bekommen. Darum kommen hier unsere Tipps, wie Du diesen am Besten überwindest und Dich doch noch zum Sport motivierst.

Finde einen Sport der zu Dir passt und wirklich Spaß macht
Die beste Motivation zu mehr Sport, ist der Sport selbst. Hast Du wirklich richtig Spaß am Workout, bist Du auch motiviert früher dafür aufzustehen oder abends doch noch hinzugehen. Es gibt so viele tolle Sportarten, da ist garantiert für jeden etwas dabei. Jumping ist nur ein tolles Beispiel für eine Sportart bei der Du Dich nicht nur toll auspowern kannst, sondern bei der auch Koordination und Gleichgewichtsgefühl gefordert sind. Coole Musik, einfache Moves und ein Team, dass Dich so richtig ins Schwitzen bringt! Also ein Workout, was nicht nur Spaß macht, sondern Dich durch die verschiedenen Komponenten auch so fordert, dass Du gar nicht erst auf die Idee kommst auf die Uhr zu gucken.

Mach Sport zu einem festen Termin in Deinem Kalender
Wir machen Termine für den Friseur, für die Maniküre und für das Abendessen mit Freunden. Nur beim Sport machen wir eine Ausnahme und planen irgendwann diese Woche mal ein Stunde mit ein. Ideal ist ein regelmäßiger Kurs. Hast Du einmal eine Sportart gefunden, die Dir Spaß macht, willst Du den Beginn nicht verpassen und trägst Dir den Termin am Besten direkt im Kalender ein.

Jumping TerminVerabrede Dich mit Freunden
Noch besser als ein fester Kurstermin ist natürlich eine Verabredung. Dann freust Du Dich nämlich nicht nur auf den Sport, sondern auch darauf endlich mal wieder mit Deiner Freundin zu quatschen. Und eine feste Verabredung sagst Du ja auch nur dann ab, wenn wirklich etwas ganz wichtiges dazwischen kommt. Wenn Du mal rumfragst, findet sich bestimmt schnell ein Freund oder eine Kollegin, die sich über genau diese zusätzliche Motivation freuen und gerne mal eine Probestunde mitmachen. Und wenn diese dann zur Routine wird, hast Du es geschafft!

Denk an einen kleinen Nachmittagssnack
Wer ausgehungert und gestresst aus dem Büro kommt, tendiert eher dazu sich für Chips und Sofa zu entscheiden, als jemand der die Stunde ohne Abendessen noch gut übersteht. Eine Kleinigkeit am Nachmittag kann da Wunder bewirken und ist auch ganz schnell wieder abtrainiert. Hier findest Du unsere liebsten Snacks für Zwischendurch.

ErdnussbutterMach Dir peppige Musik an
Wir halten im Schnitt 7% länger durch wenn wir beim Sport Musik hören. Eine motivierende Sportplaylist ist also ein Muss. Unsere Trainer sind natürlich immer auf dem neusten Stand für unsere Kurse die coolsten neuen Hits auszuwählen, denn auch wir wissen, dass es sich mit guter Musik einfach noch mal besser hüpft.

Leg Dir Deine Sportsachen bereit
Ein ganz simpler Trick, der natürlich funktioniert, denn wenn man morgens direkt über die Sporttasche stolpert oder sie bereits ins Büro getragen hat. Denn dann gibt es keine Ausreden mehr sie nicht auch zu nutzen.

Sporttasche_packenDenk an das Gefühl nach dem Sport
Nach dem Sport fühlt man sich gut. Es werden Glückshormone ausgeschüttet und Stresshormone abgebaut. Sport gibt uns Energie, hilft uns ausgeglichener in den Tag zu starten oder am Abend besser zu schlafen. Zur Motivation hilft es manchmal einfach die Dusche oder das tolle wohlige Gefühl nach dem Sport zu visualisieren.

Also Ihr Lieben, auf geht’s, jetzt wird Sport gemacht! Was ist Deine beste Motivation?

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.